Wabi Sabi … die Schönheit unvollständiger, vergänglicher, schlichter Dinge: Eröffnung am Donnerstag, 7. Februar 20 Uhr in der Kulturhalle Tübingen

Die Kuratorin und Malerin Kris Heide hat  nach der Lektüre des Buches „Wabi Sabi“ von Leonard Koren  eine Ausstellung  initiert, die am Donnerstag, 7. Februar in der Tübinger Kluturhalle eröffnet wird. Die Ausstellung dauert bis zum 9.März 2019 Öffnungszeiten Di – Fr 14 – 18 Sa 11 – 15

Sie wird auch von  23.Mai bis 10. Juni im Kunstraum F im Philip Johnson-Haus in Berlin Friedrichstraße 200 zu sehen sein. Öffnungszeiten: Mo – FR 11 – 18

Mit von der Partie sind:

Karl Dautermann

Kris Heide

Frido  Hohberger

Tobis Kern

Mark Krause

Peter Lindenberg

Koho Mori- Newton

Uwe Petruch

Michael Plaetschke

Andreas Rost

 

 

 

Über Euren/Ihren Besuch würden wir uns sehr freuen.

attempto! »Erst mit einer Prise Hässlichkeit wird es interessant«

Erst mit einer Prise Hässlichkeit wird es interessant Der Universitätszeichenlehrer Frido Hohberger beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den Sammlungen der Universität Tübingen. Er lässt sich nicht nur von ihnen inspirieren, sondern er baut auch Ausschnitte aus wissenschaftlichen Zeichnungen in seine Bilder ein.

Zur Anatomie des Gefühls – Kunstverein Ebersberg Galerie Alte Brennerei Eröffnung 23. November 19 Uhr

In der Galerie des Kunstvereins Ebersberg „Alte Brennerei“, Klosterhof 6 ( ca 30 km östlich von München) sind ab 23.11. -16.12. großformatige Kohlezeichnungen und Tableaus , die von Charles Darwins „Der Ausdruck der Gemütsbewegungen bei den Menschen uns den Tieren“ inspiriert sind, zu sehen. Ein weiterer Bilderzyklus bezieht sich auf Textfragmente und Bruchstücke des Dichters Friedrich Hölderlin, die während seiner Zeit im Tübinger Turm entstanden sind.
Ausstellungsdauer: 23.11. – 16. 12. 2018
7.Dezember 20 Uhr SISOKO Konzert und Bar
16.Dezember Künstlergepräch und Finissage
Öffnungszeiten:
Freitag 18 – 20
Samstag 14 – 18
Sonntang 14 – 18