Wabi Sabi … die Schönheit unvollständiger, vergänglicher, schlichter Dinge: Eröffnung am Donnerstag, 7. Februar 20 Uhr in der Kulturhalle Tübingen

Die Kuratorin und Malerin Kris Heide hat  nach der Lektüre des Buches „Wabi Sabi“ von Leonard Koren  eine Ausstellung  initiert, die am Donnerstag, 7. Februar in der Tübinger Kluturhalle eröffnet wird. Die Ausstellung dauert bis zum 9.März 2019 Öffnungszeiten Di – Fr 14 – 18 Sa 11 – 15

Sie wird auch von  23.Mai bis 10. Juni im Kunstraum F im Philip Johnson-Haus in Berlin Friedrichstraße 200 zu sehen sein. Öffnungszeiten: Mo – FR 11 – 18

Mit von der Partie sind:

Karl Dautermann

Kris Heide

Frido  Hohberger

Tobis Kern

Mark Krause

Peter Lindenberg

Koho Mori- Newton

Uwe Petruch

Michael Plaetschke

Andreas Rost

 

 

 

Über Euren/Ihren Besuch würden wir uns sehr freuen.

Freitag 15.5.2015 Werk.Schau! der Lehrenden und Studierenden des Zeicheninstituts der Universität in der Kunsthalle Tübingen

Liebe Kunstfreunde,

Das Zeicheninstitut der Universität Tübingen eröffnet am Freitag 15.Mai, um 19 Uhr in der Kunsthalle Tübingen eine große Ausstellung: In der „Werk.Schau! der Lehrenden und Studierenden des Zeicheninstituts“ präsentieren 33 Künstler ihre Werke.

Zu sehen sind insgesamt 90 Arbeiten , darunter ein lebensgroßes Dromedar und ein Beduine aus Pappe, eine Installation mit mehr als 1000 Keramik-Fledermäusen, bewegte Skulpturen und ein drei Meter hoher Scherenschnitt. Mit Zeichnungen, Malereien, Radierungen, Fotografien, Videoinstallationen und Skulpturen aus Filz, Eisen oder Schaumstoffröhren führt die Ausstellung durch viele verschiedene Kunstsparten.

Zur Eröffnung sprechen Prorektorin Professorin Karin Amos, die erste Bürgermeisterin Tübingens, Christine Arbogast, die Wiener Kunsthistorikerin Anna Keblowska und der Leiter des Zeicheninstituts, Frido Hohberger.

Dazu gibt es eine Klang-Performance des „Karton-Orchesters“ von Volker Illi ‒ drei Musiker spielen auf ihren Instrumenten aus Pappe.