Im Gedichtband “Die Erfindung deiner Anwesenheit” erkundet Eva Christina Zeller die Ränder unseres Lebens. Wo gehen die Toten hin? Wie leben wir mit ihnen?

anlanden_Zusammenstellung_1070x500

Frido Hohberger hat diese Texte in seine Bildsprache transponiert. Es entstehen Synästhesien und eine neue Dimension der Wahrnehmung: Worte formen sich zu Gedichten, Gedichte kann man sehen, Bilder kann man lesen in dieser Bildwand. In einem anderen Zyklus geht es um die poetische Resonanz und ihre malerische Umsetzung des Sprechgitters im Kloster Pfullingen. Die beredte Stille wird sichtbar. Es entsteht ein imaginärer Bildraum, den man betreten kann.

Wir laden Sie ein.

Beide Lesewände sind ab Sonntag, 19. April 2015, in der Evangelischen Akademie in Bad Boll, Akademieweg 11 zu sehen. Das Ausstellungsprojekt wird um 11.00 Uhr im Café Heuss mit dem Tübinger Jazzmusiker Dizzy Krisch eröffnet, der die Lesung von Eva Christina Zeller mit seinem Vibraphon musikalisch untermalt. In einem Gespräch mit Susanne Wolf, Studienleiterin an der Akademie, wollen wir auf das Verhältnis von Wort und Bild eingehen.

Zudem besteht die Möglichkeit ein leckeres, gesundes Mittagessen im architektonisch reizvollen Speiseraum der Akademie einzunehmen.
Anmeldungen bitte an andrea.titzmann@ev-akademie-boll.de

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.